Schirmherr

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Carl H. Hahn

Im Anschluss an sein Studium der Wirtschaftswissenschaften und Politikwissenschaften, promovierte Herr Hahn im Jahre 1952 an der Universität Bern mit summa cum laude zum Dr. rer. pol. und studierte daraufhin Italienisch und Kunstgeschichte in Perugia.

 

Nach einem Volontariat bei Fiat in Italien und einer einjährigen Tätigkeit bei der OECD in Frankreich, kehrte Herr Hahn nach Deutschland zurück, wo er im Jahre 1954 in den Volkswagen Konzern in Wolfsburg einstieg. In den darauf folgenden Jahren war er als Leiter der „Volkswagen of America“ maßgeblich an dem US Erfolg des VW-Käfers beteiligt. Nachdem Herr Hahn 1982 zum Vorstandsvorsitzenden von VW aufstieg, führte er das Unternehmen durch Eröffnung weltweiter Produktionsstätten, wie beispielsweise China, Spanien und Portugal, aber auch in zahlreichen osteuropäischen Ländern wie beispielsweise Polen, zum Weltkonzern. Prof. Carl H. Hahn („Mr. Volkswagen“) gestaltete ein halbes Jahrhundert die Entwicklung von Volkswagen entscheidend mit. Unter ihm wuchs das Unternehmen zum größten Automobilkonzern Europas heran. Herr Hahn war und ist heute Mitglied des Aufsichtsrats zahlreicher globaler Unternehmen, sowie geschätzter Berater in Wirtschaftsfragen.

 

2002 berief die Westsächsische Hochschule Zwickau Carl H. Hahn zum Honorarprofessor. Weitere Hochschulen im In- und Ausland zeichneten Hahn mit akademischen Würden aus, seine internationalen Erfahrungen machen ihn zu einem gefragten Redner auf Konferenzen weltweit. 

 

2007 motivierten ihn seine mehrsprachige Familie und wissenschaftliche Befunde zum enormen Potenzial des spielerischen Lernens von Kindern für die Entwicklung des Gehirns zu einem immer noch innovativen Projekt – eine englisch - und nun auch chinesischsprachige Kindergartengruppe für Kinder ab 3 Jahren sowie ein eigenes, an englischen Lehrplänen orientiertes Bildungsprogramm für die Vorschule in Wolfsburg.

Neben seiner wirtschaftlichen Expertise, zeichnet Herrn Hahn auch sein weitreichendes Engagement für Kultur- und Bildungseinrichtungen aus. So sitzt er zum Beispiel im Beirat der Saxony International School und ist Mitglied der Berlin British School.

 

(Text größtenteils aus: www.hahn-carl.de/biographie.html)